Tipps für Technik, Basteln, Mathematik, Physik usw. aus Mönchengladbach


Young AppKator
Danke für deine hilfe ich hate das thema von dem lehrer erklärt bekommen abr ich habe es dur seine erklärung nicht richtig ferstamden biss ich auf deine video gekommen bin du hast es mir auf einmal erklärt ich muste nicht einmal zurückspulen daumen hoch von mir. :)

Niklas Becker
Super Video, aber kann es sein das bei 22:00 die Formel
U2 = U3= U4 = U - U1 - U5=2,86V evtl. falsch ist? Es müsste doch so heißen:
U234(Ersatzwiderstand) = U - U1- U5 = 2,86V. Damit habe ich dann für U2=U3=U4=0,953Volt! (Die einzelnen Widerstände der Parallelschaltung).
Dies mag dem ein oder anderen vielleicht zu pingelig vorkommen, für jemanden, der davon noch nicht so viel Ahnung hat ist dies aber sehr wichtig!

hawa0643
Die Widerstände R2, R3 und R4 sind parallel geschaltet. Deshalb sind die Spannungen an diesen 3 Widerständen untereinander gleich und natürlich auch gleich der Spannung am Ersatzwiderstand R234, also gleich 2,86 Volt. Du gehst offensichtlich davon aus, daß sich die Spannung U234 auf die drei Einzelwiderstände aufteilt. Das wäre aber nur dann der Fall, wenn die drei Widerstände in Reihe geschaltet wären!

freeman2716
Ich studiere zwar Mathematik, interessiere mich aber sehr für Elektronik. Die Videos sind super!!! Danke!

hawa0643
Antwort auf Kommentar von Lars Holtmann
Leider verstehe ich nicht ganz, wie deine Schaltung aussehen soll, aber egal, wie die Widerstände geschaltet sind, es gilt immer: Die Spannung an einem Widerstand misst man, indem man das Spannungs-Messgerät parallel zum Widerstand schaltet. Der Strom durch einen Widerstand wird gemessen, indem man das Strom-Messgerät in Reihe zum Widerstand schaltet.

Lars Holtmann
Hätte einmal eine Frage. Wenn ich einen Stromkreis bauen möchte der sowohl in Reihe als auch Paralel geschaltet ist, mit zwei Widerständen und in diesem Stromkreis Spannung und Stromstärke messen möchte wie muss der Schaltplan aussehen? Bitte schnelle Hilfe lg lars

hawa0643
Antwort auf Kommentar von netchecker3
Bei Kurzschluß ist der Strom natürlich viel größer als wenn du eine Lampe anschließt. Ob allerdings der Draht bzw. das Kabel durchschmort, hängt davon ab, ob die Batterie genug Strom liefern kann, und auch von dem Querschnitt und dem Material des Kabels. Der Glühdraht in der Lampe wird ja auch sehr heiß, schmort aber nicht durch, weil er einen großen Widerstand hat, also ein kleiner Strom fließt, weil außerdem im Glaskolben kein Sauerstoff vorhanden ist, so dass der Draht nicht verbrennen kann.

netchecker3
In Elektrik kenn ich mich recht gut aus. Was ich aber nie verstanden habe, vielleicht kannst du mir das erklären. Wenn ich ein Kabel vom Pluspol zum Minuspol lege gibt es einen Kurzschluß, das Kabel schmorrt durch, ein dicker Draht schmilzt oder die Batterie wird heiß, wenn ich nur eine 4 Watt Lampe dazwischenhänge (z.B. 12V) dann passiert das nicht. Vom logischen her mit den Elektronen, sollten die Elektronen doch einfach friedlich vom Minus zum Pluspol wandern und die Batterie dann leer sein.

FELFELzBEATz&SKATEz
Hat mir bei der Arbeit hoffentlich geholfen DANKE : )

NoiseStyler
Danke für die hilfe aber ich kapiere das noch nicht so mit spannung ohm mA da hab ich noch meine problemchen und danke für die formel für volt ausrechnen.

o0patryk0o
die musik am anfang ist wie aus einem horror film ;)

Dante71000
Und noch eine Frage ;D Wie kann es sein, dass sich die Spannung bei mehreren Verbrauchern in einer Reihenschaltung sofort durch die Anzahl der Verbraucher teilt? Also wenn die ersten Elektronen auf den ersten Verbraucher treffen, dann müsste dieser doch eigentlich die volle Spannung abbekommen, denn der Strom weiß ja im voraus nicht, wie viele Verbraucher in der Reihenschaltung zu überwinden sind..

hawa0643
vor 2 Jahren

Hallo SuperTravianer, auf meinem Kanal findest Du noch ein paar andere
hawa0643
Hallo SuperTravianer, auf meinem Kanal findest Du noch ein paar andere Elektronik- und Digitaltechnik-Tutorials, und es werden noch einige neue dazu kommen.

Craftplorer
Gut gemacht bist du Lehrer??? Ich finde das ist Grundschule kannst ja mal ein bisschen schwerere Sachen erklären...

sniper187johnson
Hallo, Und dann noch eine Frage zum Beispiel Nummer 3 in"Reihenschaltung" Wenn der Schalter ein Öffner ist (Normaly Closed), wie wird dann der Alarm ausgelöst wenn der Kontakt geöffnet und somit der Stromkreis unterbrochen wurde ? @ 930 KD: das mit dem elektrischen Feld habe ich nur teilweise verstanden. Ich weiss zwar nun, dass die Elektronen im gesamten Stromkreis gleichzeitig anfangen zu fliessen aber wie ist mit dem Aufladen der Spannungsquelle gemeint ? Danke für die Antworten

hawa0643
Antwort auf Kommentar von sniper187johnson
Z. B.: Stell Dir vor, der Alarm-Stromkreis speist ein Relais, das ebenfalls einen Öffnerkontakt hat. Wird der Alarm-Stromkreis unterbrochen, fällt das Relais ab, sein Öffnerkontakt schließt sich und schaltet eine Sirene, eine Rundumleuchte o. ä. ein. Deine zweite Frage bezieht sich auf die Anmerkung von @ 930 KD, den ich hiermit bitte, sich dazu zu äußern.

Carsten Schütze
Hallo Hawa, ich habe auch eine Idee, wofür man das wissen der gemischten Schaltung benötigt. Zum einen bei der Entwicklung einer Schaltung ist es Sinnvoll die Werte zu kennen um auch die richtigen Bauelemente auszuwählen, zum anderen bei einer defekten Schaltung das richtige Bauteil zu finden. Kennt man bei großen Schaltungen die einzelnen Teilspannungen, -ströme, -widerstände, so kann man direkt mit einem Multimeter an den Lötpunkten nachmessen und den defekt finden, wenn er abweichend ist.

nadiaatz
ich mag ihre vid's..sehr lehrreich!.. danke ihnen..

feltbeatz river
Vielen Dank, ich schreibe nächste Woche eine Physikarbeit und dieses Video hat mir wirklich sehr geholfen. Mir ist einiges viel klarer und ich habe alles relativ gut verstanden! Nochmals VIELEN DANK :) LG

mohammed amati
Antwort auf Kommentar von hawa0643
könnten sie ein video machen in dem sie zeigen wie man einen stromlaufplan zeichnet und dann alles berechnet (also welche widerstände man braucht und soo was) ;D

hawa0643
Antwort auf Kommentar von sniper187johnson
Wie du richtig sagst, ist der Lastwiderstand im Kurzschlußfall Null Ohm. Nach dem Ohmschen Gesetz ist U = I mal R. Da R = 0 ist, ist die Spannung ebenfalls = 0, egal wie hoch der Strom ist. Der Widerstand eines Strommessgerätes ist fast = 0, deshalb ist die Spannung am Strommessgerät ebenfalls nur fast = 0.

dasten123
danke damit hast du mir geholfen!

930KD
Antwort auf Kommentar von Dante71000
Da ist ein Denkfehler drin. In einem Stromkreis baut sich ein elektrisches Feld auf, wenn eine Spannung anliegt. Somit beginnen alle Elektronen gleichzeitig zu fließen. Das muss auch so sein. Wenn man annimmt, dass Elektronen an der Spannungsquelle "losfließen", würde sich die Quelle ja positiv aufladen, was den Stromfluss aufheben würde.

Nero560
Hab' meine Grundkentnisse aus Physik für ein kleines Projekt Marke Eigenbau wieder aufgefrischt, danke. Ihre Stimme hat einen schönen Klang, könnte ich mir in einem Hörbuch/Spiel vorstellen.

hawa0643
Antwort auf Kommentar von sniper187johnson
Hallo sniper187johnson, deine Spannungsquelle, also Batterie oder Netzteil, hat ja auch einen Widerstand, nämlich den sogenannten Innenwiderstand, der immer in Reihe mit dem Lastwiderstand liegt. Die Spannung (die sogenannte Leerlauf- oder Quellspannung) teilt sich deshalb immer auf im Verhältnis von Innen- und Lastwiderstand. Bei Kurzschluß fällt die gesamte Spannung am Innenwiderstand ab. Der
Kurzschlußstrom, der ja theoretisch unendlich sein müßte, wird begrenzt durch den Innenwiderstand.

hawa0643
Antwort auf Kommentar von Manuel R
Bei Reihenschaltungen von Batterien werden immer Plus- und Minuspol verbunden, denn nur dann addieren sich die Spannungen. Würdest Du z. B. die beiden Minuspole verbinden, so würde die Spannung zwischen den beiden äußeren Pluspolen gleich Null sein, weil die beiden Teilspannungen sich aufheben. Die beiden Spannungspfeile U1 und U2 im Schaltbild rechts (ab 6:43) würden dann entgegengesetzt gerichtet sein. Analoges gilt, wenn Du die beiden Pluspole verbinden würdest.

sniper187johnson
Antwort auf Kommentar von hawa0643
achso, das bedeutet also, dass der Innenwiderstand es nach dem Ohm´schen Gesetz garnicht erst möglich machen kann, dass da wegen dem Kurschlussstrom so viel Spannung an ihm selber abfallen kann also sozusagen die Spannungsquelle nicht so viel Spannung zur Verfügung stellen kann, dass der Kurzschlussstrom aufrecht erhalten werden kann und deswegen bricht die Spannung ein....ist das richtig ?

Butschrick
Wow klasse erklärt bin Maschinenbaustudent und verstehe endlich den Unterschied zwischen Reihenschaltung und Parallelschaltung. Jetzt weiß ich warum ich in der ersten Einführung in die E-Technik übelst gefailt habe. ^^ Aufm TG habe ich nur mit Digitaltechnik gepunktet. haha

hawa0643
Antwort auf Kommentar von mohammed amati
Ich nehme Ihre Anregung gern zur Kenntnis, habe aber zu diesem Thema kurzfristig kein neues Video geplant. Die grundlegenden Kenntnisse werden ja schon in den vorhandenen Videos vermittelt.

Der Hetzer
Die Videos sind der Hammer Hawa, ich habe bei allen mehr gelernt als in der Schule und gerade jetzt brauch ich es beruflich. Danke.

flooer black
danke habe es jetzt mit der Parallelschaltung verstanden :D

Leichtinn
Antwort auf Kommentar von Craftplorer
@SuperTravianer Vergiss aber nicht,daß die Grundsachen die schwierigsten und die wich- tigsten sind.Und gerade weil du so einen oberflächlichen Wunsch äußerst,zweifle ich daran gewaltig,ob du sie weitgehend verstanden hast.

ThePublicEar
Super Tutorial. Vielen Dank!

hawa0643
Antwort auf Kommentar von Dante71000
Beispiele sind ja immer mit Vorsicht zu genießen, aber vielleicht hilft Dir dieses Beispiel aus der Mechanik: Wenn eine Lok einen Güterzug zieht, verteilt sich ihre Kraft auch sofort gleichmäßig auf alle Wagen. Die Lok bzw. der Lokführer muß nicht wissen, wie viele Wagen es sind.

Warid Mohammed Azad
sehr schön ! hat mir sehr geholfen :)

hawa0643
Antwort auf Kommentar von 930KD
Vielen Dank für Deinen Beitrag auf die Frage von Dante71000 !

nadiaatz
ich finde dass das zwar nicht das schwerste ist was mann wissen muss aber es ist grund wissen..und das muss man immer haben..und Grundschule ist es sicher nicht mein freund..;)

hawa0643
Antwort auf Kommentar von o0patryk0o
Vielen Dank für dein fachmännisches Urteil!




E02 --- Ohmsche Widerstände
E04 --- Elektr. Leistung, Energie, Arbeit