Tipps für Technik, Basteln, Mathematik, Physik usw. aus Mönchengladbach

Leuchtdioden, LEDs

Ingo Klein
Hallo super Tut. Nur mal ne blöde frage: Der Vorwiderstand sollte doch Vor der LED sein, oder? Aber bei min 4.36 ist er doch nach der LED, oder seh ich des falsch? Verwirrt mich grad eh bissel.

hawa0643
Bei einer Reihenschaltung ist es völlig egal, in welcher Reihenfolge die Bauteile angeordnet werden (R1 + R2 = R2 + R1). Ein Vorwiderstand kann deshalb auch hinter dem zu schützenden Bauteil (LED) angeordnet sein.

halli galli
Super. Endlich mal was gescheites hier.
Macht bitte weiter so !!!!!!

TheFr3akyOneHD
Danke. Endlich weiß ich welchen Widerstand ich brauche!!!!

tekkfield
vor 2 Jahren
4:44 Hier Klicken um zu den wichtigen Infos zu kommen :-)

ceedraac
Vielen Dank !

SiMaMo
Antwort auf Kommentar von hawa0643
ok danke

Preussenhead1986
sehr gutes Video. Daumen hoch ! Immer gerne mehr !

djblackarrow
Es ist durchaus sinnvoll LED's bei einem seriösem Händler zu kaufen. Am besten gleich das Datenblatt dazu geben lassen oder herunterladen. Denn aktuelle LED's kann man nicht mehr in einen Topf werfen. Beim Elektronikversandhaus Reichelt (reichelt.de) können zu sämtlichen LED's die entsprechenden Datenblätter mit allen Informationen kostenfrei heruntergeladen werden. Die Datenblätter beinhalten Flussspannung, Forwärtsstrom, zulässige Sperrspannung, abgegebene Lichtleistung, Abmessungen uvm.

Urugan15
Danke, hat mir sehr geholfen.

Richard Rahl
Irre ich mich oder ist bei der Schaltung bei 4:31 die Diode VOR den Widerstand geschalten? Das rote Kabel kommt ja wie du sagst vom Pluspol, der im Schaltbild eigentlich durch den längeren Strich an der Spaunnungsquelle ausgedrückt wird. Im Schaltbild, das bei 5:00 jedoch folgt ist der Widerstand vor die Diode geschalten, was ja auch Sinn macht. Versteht ich hier was falsch oder stimmen Schaubild und Schaltung versehentlich nicht überein? Klärt mich bitte mal auf.

hawa0643
Antwort auf Kommentar von Richard Rahl
Hallo Richard, deine Beobachtung ist vollkommen richtig. Für die Funktion ist es aber völlig egal, ob der Widerstand vor oder hinter der LED ist. MfG

hawa0643
Antwort auf Kommentar von SiMa Mo
220 Ohm: rot-rot-braun

ThePublicEar
Ich schaue mir gerade alle Tutorials an. Vielen Dank! Ich habe schon eine Menge gelernt. Jetzt weiss ich ausserdem auch, warum mir frueher im Elektronikbaukasten immer die roten LEDs durchgebrannt sind.

Craftplorer
Die Stimme regt mich nach einer Zeit auf aber sonst super ich komme auf 0.035 aber ich glaube das liegt an milliamper.

hawa0643
Antwort auf Kommentar von djblackarrow
Im Prinzip richtig, Bei einer LED mit einem Nennstrom von 20 mA dürfte sich eine Abweichung um 1 mA weder auf die Helligkeit noch auf die Lebensdauer auswirken. Das ist natürlich anders, wenn die LED einen Nennstrom von nur 5 mA hat. Allgemein läßt sich sagen, daß wegen der hohen Toleranzen bei elektronischen Bauteilen eine genaue Einhaltung der Nennwerte kaum möglich und auch nicht erforderlich ist.

marsimoto999
oh mein gott das ding kann reden

djblackarrow
Antwort auf Kommentar von Craftplorer
@SuperTravianer: Richtig. Entweder rechnet man mit einheitlichen Größen oder man muss umrechnen. Den Forwärtsstrom der LED sollte man in Ampere (z.B. 0,02 A) eintragen. 1000 mA = 1A also ist die Umrechnung 1000. Außerdem sollte man "nicht" den nächst kleineren Wert sondern immer den nächst größeren nehmen. Wenn man statt 350 Ohm einen 330 Ohm Widerstand nimmt, bekommt die LED 1 mA mehr. Ist zwar vertretbar, weicht aber vom "typischen" Wert ab. Das reduziert auf jedenfall die Lebensdauer.

djblackarrow
Wenn ich zum Thema LED's nochwas wichtiges Anmerken darf: LED's sind elektrostatisch gefährdete Bauteile und entsprechend mit vorsicht zu behandeln. Statische Entladungen - auch das bloße anfassen der Anschlußbeinchen können eine LED durchaus zerstören. Man spricht dabei von einem "ESD Schaden". Die LED leuchtet nicht mehr, leitet aber trotzdem und nimmt auch ihren spezifischen Strom auf.

Jens Zrockt
Genau nach solchen Videos habe ich gesucht. Ist wie aus alten Zeiten Sendung mit der Maus schauen.

SiMa Mo
Antwort auf Kommentar von hawa0643
Ich habe einen wert errechnet 215 ohm was ist der nächste norm wert

hawa0643
Antwort auf Kommentar von djblackarrow
Einspruch! Eine LED nur durch Berühren der Anschlußdrähte zu zerstören ist normalerweise nicht möglich!




E06/2 --- Halbleiter-Dioden, Eigenschaften, Anwend
E08/1 --- Bipol. Transistoren: Grundlagen